Gemeinsam für die Batze
Gemeinsam für die Batze
27.05.2020

CDU Fraktion und Bürgermeisterkandidat unterstützen den Förderverein Batze Alverdissen

– Sei auch du dabei!

 Am 04.06.2020 wird es soweit sein. Die Freibäder in unserer Stadt dürfen unter strikten Vorschriften öffnen und in die Saison starten.  Unser Dank gilt hierbei besonders allen Beteiligten, die eine Öffnung der Bäder ermöglicht haben.

 In Alverdissen wird das Freibad bekanntlich seit 2017 durch den Freibad Alverdissen e.V. unter Zahlung eines städtischen Zuschusses als Ehrenamt betrieben. Saison für Saison wurden viele Stunden Freizeit durch Vorstand und freiwillige Helfer in die Vorbereitung investiert. Doch 2020? Corona hinterlässt natürlich auch hier seine Spuren: Vorbereitungsarbeiten in Gruppen aufgrund der Verordnungen nicht möglich, ein möglicher Öffnungstermin zunächst ungewiss. Trotz dieser großen Hürden ist es dem Verein gelungen, das Bad einsatzbereit zu bekommen. Diese Leistung gilt es schon einmal vorab wirklich ausdrücklich zu würdigen!

Doch auch im täglichen Betrieb werden aufgrund der Hygienevorschriften neue Aufgaben anfallen. Da die Personenzahl im Freibad Alverdissen auf 150 Personen begrenzt ist, gilt es einen Kassendienst einzurichten, der zum einen die Anzahl der Badegäste feststellt, zum anderen aber auch deren Personalien aufnimmt.  Als durch den Freibadförderverein der Aufruf zur Mithilfe gestartet wurde, war es für die CDU Fraktion klar, einen Beitrag zum Gelingen der Saison leisten zu wollen.

Der Erhalt des Freibad Alverdissen genießt in der CDU Fraktion schon immer einen großen Stellenwert. Es ist die eine Seite, im Rat seine Hand zu heben, wenn es um die Gelder für den Verein geht. Die Erhöhung des Zuschussbetrages aufgrund gestiegener Personalkosten haben wir im Rahmen der Haushaltsberatungen 2020 von Anfang an unterstützt und zu einem einstimmigen Abschluss bringen können. Somit wurden die finanziellen Rahmenbedingungen für einen weiteren Erhalt des Freibad Alverdissen geschaffen.

Die neue Situation erfordert nun aber auch weitere freiwillige Unterstützer. Aus diesem Grund haben wir umgehend die Bereitschaft signalisiert, den Kassendienst jeden Samstag bis 15 Uhr aus Reihen der Fraktion zu übernehmen. Dieser Idee hat sich neben unseren 6 Fraktionsmitgliedern, die nicht nur aus Alverdissen kommen, auch Bürgermeisterkandidat Borris Ortmeier bereitwillig angeschlossen.

Da der Kassendienst ab 15 Uhr bereits geregelt war, kann der Samstag als vollständig besetzt durch den Förderverein angesehen werden. Wir rufen hiermit auch noch einmal alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich aktiv ehrenamtlich im Freibad Alverdissen zu beteiligen, sei es an der Kasse, im Kiosk oder als Rettungsschwimmer. Helfende Hände werden immer benötigt.

Die Kontaktdaten und weitere Informationen bezüglich des Saisonverlaufs können Sie der Homepage des Vereins unter: www.batze-alverdissen.de entnehmen.

Gemeinsam werden wir auch diese besondere Saison erfolgreich absolvieren. Nutzen Sie die Angebote, die Ihnen geboten werden, respektieren Sie die notwendigen Regelungen und dann werden trotz allem hoffentlich viele Stunden in unseren Freibädern verbracht.

Wir möchten also abschließend noch einmal ausdrücklich DANKE sagen für viele Stunden Arbeit und wünschen allen Gästen in unseren Freibädern einen angenehmen Sommer!

 

Ihre CDU Fraktion der Stadt Barntrup

25.06.2020

Baumaßnahme Wierborn abgeschlossen!

Nachdem wir am 19.05.2020 die Maßnahme in Wierborn bereits angekündigt hatten, freuen wir uns nun Vollzug melden zu können.

Unsere aktuelle sachkundige Bürgerin, am 13.09.2020 Kandidatin im Wahlkreis 090, Kristina Hanke-Longjaloux hat die Umsetzung sehr energisch und motiviert bei der Verwaltung vorangebracht. Unser Dank für die zeitnahe und zufriedenstellende Erledigung des Anliegens richtet sich daher an den Bauhof, insbesondere an Herrn Vollmer, der jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung gestanden hat.

Kristina Hanke-Longjaloux: Jetzt können wieder alle Bürgerinnen und Bürger den Übergang auch mit Gehwagen, Rollator oder Kinderwagen vernünftig nutzen. Diese bürgernahe und zügige Politik liegt mir am Herzen. Es gilt anpacken und Lösungen finden, statt ewig nur zu reden.

Zu dieser Aussage passt auch wunderbar, dass ein größerer Ast, der auf Grund der Nähe zum Gehweg (Bereich Spielplatz Freiligrathstraße) durchaus eine Gefahr für die Bürgerinnen und Bürger darstellte, auf Grund des Hinweises von Kristina Hanke-Longjaloux, sofort durch den Bauhof

beseitigt wurde! Auch hierfür noch einmal ein ausdrückliches Dankeschön an den Bauhof für die gute Zusammenarbeit.

Nach oben